Corona Notbetreuung

Aktueller Stand Samstag, 21.03.2020 (12.45 Uhr)

 

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie vielleicht schon der Presse entnommen haben, gibt es ab Montag den 23. März 2020 Änderungen in Bezug auf die Notbetreuung.  Diese sollen dazu dienen, die Menschen zu entlasten, die im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus an vorderster Front stehen oder unsere Versorgung gewährleisten.

  1. Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

  1. Der zeitliche Umfang der Notbetreuung wird ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

 

Weiterhin gilt:

  1. Kinder werden von ihren Eltern schriftlich bei der Schulleitung angemeldet. Die Anmeldung ist verbindlich. Bitte richten Sie die Anmeldung aufgrund der Server-Probleme an zwei Email-Adressen.

 kg.gerresheimerstr@duesseldorf.de

UND

pk_notgruppe@posteo.de

  1. Bitte melden Sie einen Betreuungsbedarf möglichst bis Freitag, 12.00 Uhr für die Folgewoche an!

Nur in Ausnahmefällen:

Sollten Sie kurzfristig eine Betreuung benötigen, geben Sie uns bitte bis spätestens 12.00 Uhr am Vortag Bescheid.

 

  1. Bitte denken Sie daran, dass sich das Angebot der Notgruppe nur an Kinder richtet, deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind. Für die Aufnahme in die Notgruppe ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers erforderlich. 

 

 

Link zum Formular Antrag auf Betreuung in der Notgruppe:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

 

 

Aktueller Stand Mittwoch, 18.03.2020 (16.15 Uhr)

 

SCHULSCHLIEßUNGEN IN NRW

AB MONTAG, DEM 16.03.2020

BIS NACH DEN OSTERFERIEN!!!

 

AUSFALL OGS-BETREUUNG

IN DEN OSTERFERIEN

 

Ab Mittwoch (18.03.2020) ist an unserer Schule bis auf Weiteres eine Notbetreuung für Kinder eingerichtet, deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Kinder unserer Schule! Hierzu ist eine frühzeitige, verbindliche Anmeldung bei der Schulleitung erforderlich!

Damit wir einen genauen Überblick behalten, in welchem Umfang wir in den nächsten Wochen eine Betreuung gewährleisten müssen, gilt:

  1. Kinder werden von ihren Eltern schriftlich bei der Schulleitung angemeldet. Die Anmeldung ist verbindlich. Bitte richten Sie die Anmeldung aufgrund der Server-Probleme an zwei Email-Adressen.

 kg.gerresheimerstr@duesseldorf.de

UND

pk_notgruppe@posteo.de

  1. Bitte melden Sie einen Betreuungsbedarf möglichst bis Freitag, 12.00 Uhr für die Folgewoche an!

In Ausnahmefällen:

Sollten Sie kurzfristig eine Betreuung benötigen, geben Sie uns bitte bis spätestens 12.00 Uhr am Vortag Bescheid.

 

  1. Bitte denken Sie daran, dass sich das Angebot der Notgruppe nur an Kinder richtet, deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind. Für die Aufnahme in die Notgruppe ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers erforderlich.  Weiter unten finden Sie die Berufsgruppen, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben.

 

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind grundsätzlich die benötigten Arbeitsmaterialien mit in die Notbetreuung. Hier hat es die Möglichkeit, eigenständig seine Aufgaben zu bearbeiten.

 

Aufgrund der aktuellen Lage, sollten Kinder mit Erkältungssymptomen die Notbetreuung nicht besuchen!

 

 

 

Aktueller Stand Montag, 16.03.2020 (11.05 Uhr)

 

 

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen  
 
Presseinformation -

 
Neue Leitlinie bestimmt Personal kritischer  Infrastrukturen


Die Landesregierung teilt mit:


Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat am 13. März 2020 ein Betretungsverbot von sämtlichen Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege und die Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen erlassen. Ausgenommen davon sind Kinder bestimmter Personengruppen, die beruflich in sogenannten Kritischen Infrastrukturen tätig sind. Die Landesregierung hat sich auf folgende Leitlinien verständigt, die diesen Personenkreis genauer bestimmen.  
 
Die Entscheidung, ein Kind zur Betreuung in der Schule oder Kindertageseinrichtung aufzunehmen, dessen Eltern in einer der untengenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, treffen die Leitungen der jeweiligen Schule bzw. Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegepersonen. Grundlage einer solchen Entscheidung ist zum einen ein Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung der Vorlage) der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.  
 
Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen. Bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung würden nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere ernsthafte Folgen eintreten. Die nachstehende Liste lehnt sich an die Verordnung zur Bestimmung kritischer Infrastrukturen nach dem Gesetz über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI-Gesetz) und wird stetig fortentwickelt:
 


Der folgende Personenkreis ist in einer Kritischen Infrastruktur tätig:
 
1. Sektor Energie
 
Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik)

insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
 
2. Sektor Wasser, Entsorgung
 
Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung

insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
 
3. Sektor Ernährung, Hygiene
 
Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)
 
4. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation
 
insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
 
5. Sektor Gesundheit
 
insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
 
6. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen
 
insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers

Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)
 
7. Sektor Transport und Verkehr
 
insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr

Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes

 Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs
 
8. Sektor Medien
 
insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation
 
9. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)
 
Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind

Gesetzgebung/Parlament
 
10. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe
 
Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung  
 
Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der InternetAdresse der Landesregierung www.land.nrw

 

>>>   Den Pressetext in Ihrer Sprache finden Sie   hier

oder unter

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/FAQ13_Coronavirus/index.html

 

 

!!!!!! Es ist eine Anmeldung der Kinder am Vortag der benötigten Betreuung bis 12.00 Uhr erforderlich:

kg.gerresheimerstr@schule.duesseldorf.de

Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Kinder mit Erkältungssymptomen zu Hause bleiben!